90er Jahre Party – Nostalgie oder Wahnsinn?

Nostalgie ist schon was Komisches und treibt Leute zu den seltsamsten Dingen an. Wenn man auf eine Party geht, die mit dem Titel „90er Jahre Trash Camp“ wirbt, sollte man entsprechende gewappnet sein, denn die Aussicht auf einen solchen Abend bringt allerlei Seltsamkeiten zutage.

Um sich auf eine solche Party adäquat vorzubereiten, musste wie in den guten alten 90ern ordentlich zu Hause vorgeglüht werden. Nach langer Diskussion, welches Outfit den 90ern gerecht werden würde, herrschte keine Einigkeit. Vor Ort sah man dann jedoch sämtliche Spielarten des schlechten Geschmacks herumlaufen, die von technoliken Plastiktütenoberteilen bis zu pinken Stumpfhosen und Hemden reichte, die eher in die 70er denn in die 90er gepasst hätten. In der Vermutung, es würde dort vor allem Publikum aufschlagen, dass die 90er schon aktiv erlebt hatte, sah man sich auf der Party nicht bestätigt, denn so mancher schien eher die 90er in seinem Geburtsjahr zu haben. Das tat der guten Laune der Betreffenden jedoch keinen Abbruch und sie feierten und tanzten, als gäbe es kein Morgen mehr.

Die Musikwahl des DJ mit dem Namen Coco Jamobo & Friends machte dem Namen der Party alle Ehre, denn vieles vom dort Gespielten hat man in den 90ern eher unfreiwillig gehört, weil man sich eigentlich viel zu cool dafür war. Jedoch verband man fast jeden Song mit einem Menschen oder einer Begebenheit in der eigenen Vergangenheit, so dass es im Moment der ersten Takte schon völlig außer Frage stand, auf die Tanzfläche zu stürmen und extatisch zu Backstreet Boys, Blümchen und Captain Jack zu tanzen. Einige mehr oder weniger stark angeheiterten Gäste legten dabei einen durchaus flotte Sohle aufs Parkett und man wusste nicht ob man sie für ihren Ausdruckstanz bewundern oder sich im Fremdsschämen üben sollte. Fakt ist, dass es zu jeder Zeit brechend voll auf der Tanzfläche war und anderweitige Tanzbereiche geschaffen werden mussten.

Was treibt Menschen nun zur hemmungslosen Feierei bei solcher Musik? Ist es tatsächlich die Nostalgie, die sich breit macht und jeglichen kritischen Gedanken, die Musik und das eigene Outfit betreffend, zunichte macht? Oder sehnen wir uns in Wahrheit zurück in die 90er, in denen das Leben noch so einfach und vor uns liegend schien? Auf jeden Fall haben sich unsere Mehr‐​oder‐​weniger‐​Helden von damals kräftig verändert, denn während die Backstreet Boys jetzt mit New Kids On The Block wieder auf Tour gehen, spielt Jasmin Wagner Theater in Hamburg und von Franky Gee mussten wir uns viel zu früh verabschieden, aber wie sangen noch die Onkelz … „Die Besten sterben jung!“

Elemente von sozialen Netzwerken übertragen Daten, ohne dass sie tatsächlich angeklickt werden. Aus diesem Grund musst du bei uns den Button vor der Benutzung erst aktivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.