Vorschau: Harry Potter und der Orden des Phönix

Helden müssen groß, stark und männlich sein … weit gefehlt, denn seit einigen Jahren weiß jedes Kind, dass es auch ein ungeliebter, Brille tragender Waisenjunge zum Heldenstatus bringen kann, denn Mut, gute Freunde und eine ganze Menge Zaubertalent machen es möglich, dass er zum Helden wurde. Nun ist der junge Zauberer wieder ein ganz großes Thema, denn im Zuge des fünften Filmes, steht auch ein neues Spiel an.

Die Rede ist natürlich von keinem geringeren als Harry Potter, der seit nun mehr schon zehn Jahren Kinder, Jugendliche und Erwachsene in seinen Bann zieht. 1997 erschien Joanne K. Rowlings erstes Buch, in dem sie über den damals elfjährigen Harry schrieb, der als Baby einem Angriff des abtrünnigen dunklen Lords entgeht und ihn seiner Macht beraubt, jedoch ist der Preis dafür sehr hoch, denn Harry verliert seinen Vater und seine Mutter an diesem denkwürdigen Tag. Es ist ihm beschieden in der Muggel-Familie seiner Tante Petunia Dursley aufzuwachsen, in der er ein ungern gesehener Ballast ist. Doch sein Leben ändert sich an seinem elften Geburtstag zum Guten, denn an diesem Tag wird er von Hagrid, dem Wildhüter der Zauberschule Hogwarts abgeholt, der ihm eröffnet, dass er von zwei mächtigen Zauberern abstammt und in der magischen Welt eine ganz besondere Rolle spielt.

In den ersten vier Teilen des Buches wird der Leser Zeuge der Abenteuer, die Harry in den vier ersten Schuljahren erlebt, wie er seine Zauberfähigkeiten verbessert und immer wieder den Anfeindungen bestimmter Lehrer ausgesetzt ist, die in Wahrheit mit dem dunklen Lord paktieren, denn dieser hat neben seinem Hauptziel, die Macht über die magische Welt an sich zu reißen, den festen Willen Harry zu töten. Alle Teile wurden auch verfimt und als Videospiele umgesetzt und haben zahllose Fans gefesselt.

HarryPotter5-Poster01Im fünften Teil „Harry Potter und der Orden des Phönix“, welcher 2003 in schriftlicher Form und in Kürze als filmische Umsetzung und als Videospiel für alle gängigen Plattformen erscheint, ist Harry bereits in seinem fünften Schuljahr in Hogwarts und verfügt über eine Menge mächtiger Zaubersprüche, hat Freunde, wie Hermine und Ron, die bedingungslos zu ihm stehen, aber auch jede Menge Feinde, sowohl innerhalb der Schule, als auch über die magische Welt verteilt, allen voran trachtet „der dessen Namen nicht genannt werden darf“ nach seinem Leben.

Der Film
Wie jedes Jahr muss Harry seine Sommerferien bei den ungeliebten Dursleys verbringen, die ihn auch in diesem Jahr wieder nach Strich und Faden schikanieren. Eines Nachts werden er und sein dicker Cousin Dudley von den Dementoren angegriffen, was Harry jedoch durch den Einsatz seiner magischen Kräfte abwehrt. Damit tut sich für ihn ein Problem auf, denn es ist ihm verboten seine Fähigkeiten in der Muggelwelt zu nutzen, diese sind bis zu einem bestimmten Alter ausschließlich auf den Gebrauch in der Schule zu beschränken. Aus diesem Grund wird er zu einer Gerichtsverhandlung des Zaubereiministerium geladen, bei der er sich für seinen Verstoß gegen die Regeln verantworten soll.

Um den dunklen Lord zu bekämpfen, der auch in den Reihen der Zauberer immer mehr Anhänger findet, begründete Professor Dumbledor den „Orden des Phönix“ neu, in dem sich Zauberer und Zauberinnen zusammentun, die das Gute bewahren möchten. Diese kleine Gemeinschaft hat eine Zuflucht im Geburtshaus von Harrys Paten Sirius Black gefunden, in das Harry auch nach Erhalt der gerichtlichen Vorladung gebracht wird, denn er ist einer der gefährdetsten Personen in der magischen Welt und auch ein wichtiger Trumpf in den Reihen des Phönix-Ordens.

poster_lg02Während Dumbledor und seine Mitstreiter die Bedrohung des dunklen Lords sehr ernst nehmen, verdrängt das Zaubereiministerium nach wie vor die Vorstellung, das dieser bereits wieder über eine entsprechende Macht verfügt und neue Mitstreiter um sich schart. Doch neben dem Leugnen der Gefahren, die eigentlich offensichtlich sind, treten auch neue Gegenspieler Harrys auf.

Eine davon ist die neue Lehrerin für „Verteidigung gegen die dunklen Künste“, Dolores Umbridge, die auch in der Gerichtskommision bei Harrys Verhandlung sitzt und ihm alles andere als wohlgesonnen ist. Diese Lehrerin mit dem Hang zum Sadismus, was durch ihre Strafen deutlich wird, die sie den Schülern, allen voran Harry aufbrummt, hat große Ziele und erhebt sich bald zur Großinquisitorin von Hogwarts. In dieser Position geht sie gnadenlos gegen all diejenigen vor, die sie selbst für minderwertig hält und eines ihrer ersten Opfer ist der gutmütige Hagrid, der ein Halbmensch-Halbriese ist. Außerdem ist ihr Unterricht wenig nützlich angesichts der drohenden Gefahren, die von „dem dessen Namen nicht genannt werden darf“ ausgehen, denn außer theoretischem Vorgehen, lernen die Schüler nichts in diesem eigentlich eher praxislastigen Fach.

Deshalb entschließt sich Harry, sich mit seinen Freunden auf künftige Abenteuer vorzubereiten und gründet in Hogwarts einen Geheimbund, der „Dumbledores Armee“ und im Geheimen Abwehrzauber trainiert. natürlich kann eine solche Vereinigung nicht lange unerkannt bleiben, verfügen Lehrer, wie der verhasste Severus Snape, nun einmal auch über mächtige Fähigkeiten und sind alles andere als begeistert von der Aussicht, dass in der Schule Dinge passieren, die sie nicht kontrollieren können. Die Lage spitzt sich sowohl in der Schule, als auch außerhalb immer mehr zu und ein Aufeinandertreffen der guten und bösen Mächte ist nicht mehr aufzuhalten.

Unter den Darstellern der Hauptfiguren des Films wird es keine Änderungen geben; nennenswerte Neuzugänge sind Helena Bonham Carter als Bellatrix Lestrange, Natalia Tena als Nymphadora Tonks, Imelda Staunton als Dolores Umbridge sowie Evanna Lynch als Luna Lovegood.

Das Spiel

Im Spiel, dass von Electronic Arts entwickelt wurde und das für die Plattformen PC, Playstation 2, Gameboy Advance, Nintendo DS, PSP sowie die  Playstation 3 am 28. Juni erscheinen wird, taucht der Spieler in die magische Welt der Harry Potter Romane ein und erlebt die Abenteuer des fünften Teils Seite an Seite mit den Helden des Buches.

harry potter 5 - 02Durch zahlreiche Features wird das Spiel zu einem Highlight, nicht nur für eingefleischte Harry Potter Fans, denn der Spieler kann das Hogwarts des Films erforschen und mithilfe des auf Gesten basierenden Zaubersystems, der Schule für Zauberei seine Geheimnisse entlocken. Die sprechenden und sich bewegenden Porträts, die in den Gängen und Treppenhäusern der Schule hängen, reden mit dem Spieler und er wird beauftragt bestimmte Missionen zu erfüllen und die Passwörter für die Abkürzungen innerhalb des Schlosses zu finden. Er kann mit fast allem und jedem interagieren, Punkte sammeln und Geheimnisse freischalten, die im Raum der Belohnungen auf ihn warten.

Auch Dumbledors Armee wurde im Spiel umgesetzt,dumbledore denn in einer nichtliniearen Storyline müssen neue Mitglieder für den Geheimbund der Schüler gefunden und rekrutiert werden. Doch neben der Möglichkeit des Trainings in der DA bleibt immer noch der reguläre Unterricht in der Schule, an dem der Spieler teilnehmen kann. Dabei sind nebenmissionen für die entsprechenden Lehrer zu erfüllen und man kann seine Fähigkeiten in Kräuterkunde, Zauberkunst, Verwandlung und Zaubertränke verbessern, um dann zur ZAG-Prüfung antreten zu können und dort hoffentlich nicht mit einer Trollnote, sondern einem "Ohnegleichen" wieder hinauszugehen. Sollte dies gelingen, stehen einem dann noch bis dahin verschlossene Bereiche des Schlosses offen.

Aber was wäre eine Schule in der man nur lernen und sich nicht auch miteinander in diversen Spielen messen kann. Ob dies nun Knallpoker, Koboldstein oder Zauberschach ist, es können in diesen Disziplinen die besten Schüler der Häuser Gryffindor, Slytherin, Ravenclaw oder Hufflepuff herausgefordert werden.

17596_HPOPHgenSCRNiriusBlackwwDa das Spiel sehr nah am Film gehalten wurde, können auch bestimmte Schlüsselszenen selbst gespielt werden, so dass eine Nähe zur Story hergestellt wird, die den vorherigen vier Teilen fehlte. Die Baupläne des Schlosses im Film wurden auch genutzt, um Hogwarts im Spiel darzustellen und auch bei den Gesichtern der handelnden Personen, wurde sich mit Hilfe von ScanTechniken, der Gesichter der Darsteller bedient, was eine sehr authentische Atmosphäre ermöglicht. Unter anderem können der Angriff der Dementoren, der gleich zu Beginn des Films stattfindet und der Kampf im Zaubereiministerium noch einmal erlebt werden. Auch bei den Sounds begegnet man der Harry Potter-Grundmelodie und vielen Orginalstimmen, die aus dem Film bekannt sind.

Neben dem Haupthelden Harry Potter können auch verschiedene andere Charaktere gespielt werden. Unter anderem kann man sich in die Rolle von Fred und George versetzen, als sie vor Professor Umbridges Regime aus Hogwarts fliehen oder Sirius Black, als er Harry Potter in seinem finalen Kampf des fünften Teils unterstützt. Ein besonderes Highlight ist es jedoch als Professor Dumbledor gegen den dunklen Lord zu kämpfen.

Man darf also gespannt sein, wie die Umsetzung des fünften Romans von J.K.Rowling in visueller Form gelungen sein wird.

Elemente von sozialen Netzwerken übertragen Daten, ohne dass sie tatsächlich angeklickt werden. Aus diesem Grund musst du bei uns den Button vor der Benutzung erst aktivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.