Mein persönlicher Küchengeräteberater

Bambusdämpfer

Bambusdämpfer

Mein Sohn unterstellt mir öfter, ich hätte mit Kochen und Backen nicht viel am Hut. Dem ist jedoch gar nicht so, mir fehlt nur ab und zu die Lust und die Gelegenheit. Die meisten Kompetenzen in diesem Bereich habe ich in meiner Kindheit und Jugend erworben – damals im Osten, mit wenig Küchenequipment, mir hattn ja nüscht.

Deshalb bin ich auch immer etwas skeptisch, wenn mein liebes Kind mir von den absolut innovativen Geräten erzählt, die wir unbedingt haben müssen und wehre mich sie sofort zu kaufen. Hin und wieder habe ich mich aber breitschlagen überzeugen lassen und kaufte. Mittlerweile muss ich ja sagen, dass diese Dinge gar nicht so übel sind. Der Standmixer macht echt leckere Shakes und Smoothies, mit dem Pürierstab wird die Guacamole  supercremig und man kann leckere Tomatensoße für Pasta oder Pizza herstellen, dank dem Apfelteiler esse ich mehr Vitamine und der Fleischwolf war eine lohnende Anschaffung, denn nun kann ich mir selbst Geflügelhackfleisch herstellen.

Mein Lieblingsgerät ist im Moment der Bambusdämpfer, den man auf einen Topf mit Wasser stellt und alles mögliche an Gemüse etc. hineinlegen kann, das dann schonend gedämpft wird und mit ein bisschen Übung bekommt man den Broccoli, die Karotten oder den Blumenkohl richtig schon bissfest hin.

Also mein lieber persönlicher Küchengeräteberater, du darfst mir gern weiter allerlei Geräte vorschlagen, die unsere Küchenausstattung erweitern, aber irgendwann muss jemand von uns mal die Schränke ausmisten, damit mehr neues Zeug reinpasst. 😉 Auf dem aktuellen Wunschzettel meines Beraters steht übrigens ein Dörrautomat und ein Universalzerkleinerer.

Elemente von sozialen Netzwerken übertragen Daten, ohne dass sie tatsächlich angeklickt werden. Aus diesem Grund musst du bei uns den Button vor der Benutzung erst aktivieren.

Ein Gedanke zu „Mein persönlicher Küchengeräteberater

  1. Pingback: Ergebnisse der Woche ab dem 2014-02-07 | Iron Blogger Skellige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.