Buchprojekt: Open Source und Schule

Cover-OSuS-188x300Open Source in der Schule ist eine gute Sache, aber nicht immer so leicht umzusetzen, da die Bedürfnisse in Schulen komplex sind, wenig Ressourcen für die Administration zur Verfügung stehen und die lehrenden Nutzer oft nicht ausreichend offen genug für neue Programme sind. Trotzdem ist es eine gute Sache mehr Open Source in die Schule zu bringen. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als mich Sebastian Seitz vor reichlich zwei Jahren fragte, ob ich Lust hätte, an einem Buchprojekt zu genau diesem Thema teilzunehmen. Das hatte ich natürlich und mittlerweile ist das Buch fertig und meine Erfahrungen mit Open Source an meiner Schule sind auf zehn Seiten im ersten Kapitel des Buches zu lesen.

Das Buch steht unter einer freien Lizenz und ist kostenlos erhältlich. Bisher ist es ausschließlich als Ebook erhältlich, jedoch ist geplant, dass es im Herbst als gedrucktes Werk erscheinen soll. Die anderen Autoren des Buches sind Frank Poetzsch-Heffter, Daniel Rohde-Kage, Sebastian Seitz, Dr. Ronny Standtke, Wolf-Dieter Zimmermann und Prof. Dr. Isabel Zorn. Diese berichten ebenfalls über ihre Erfahrungen mit Open Source im Bildungsbereich und geben Einblicke in die Vorteile und Herausforderungen, die damit einhergehen.

Elemente von sozialen Netzwerken übertragen Daten, ohne dass sie tatsächlich angeklickt werden. Aus diesem Grund musst du bei uns den Button vor der Benutzung erst aktivieren.

Ein Gedanke zu „Buchprojekt: Open Source und Schule

  1. Pingback: Zusammenfassung der Woche ab 03.08.2015 | Iron Blogger Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.